Zurzeit nicht lieferbar

Lebensmittelspender die gerade benutzt werdenKennst du das auch? Du kommst in den Unverpackt-Laden und genau der Spender, den du anzapfen wolltest ist leer? Ja, das kommt vor und hat ganz unterschiedliche Gründe:

Die Problematik der Lieferengpässe bei Unverpackt-Läden

1. Im Gegensatz zu großen Supermarktketten beziehen Unverpackt-Läden Produkte so regional wie möglich. Da kann es vorkommen, dass der Lagerbestand leer ist, bevor die neue Ernte da ist.

2. Klimaveränderungen, auf die die Landwirtschaft nicht ausreichend vorbereitet ist, führen immer wieder zu Missernten. Der Bio-Anbau ist hiervon tatsächlich weniger betroffen, weil ein humusreicher Bio-Boden deutlich mehr Wasser speichern kann (*rodaleinstitut.org).

3. Die Anbauflächen von Bio-Ware sind deutlich kleiner als bei der konventionellen Landwirtschaft und der hohe Bedarf kann dafür sorgen, dass die Ware nicht immer erhältlich ist.

4. Komplette Ernten können vom Bio-Verkauf ausgeschlossen werden, weil die Schadstoffmengen durch Pestizide von benachbarten Feldern die Grenzwerte überschreiten.

5. Unverpackt-Läden arbeiten gerne direkt mit Manufakturen, Kleinbetrieben und auch „kleinen“ Großhändlern zusammen. Unvorhergesehene Situationen (wie der Ausfall der Nudelmaschine) führen hier schneller zu Engpässen als in Großfabriken.

6. In unserer kompletten Lieferkette arbeiten echte Menschen, die alle Fehler machen. Uns ist es wichtig, dass die Menschlichkeit bewahrt wird und Fehler passieren dürfen.

Vermisst Du ein Produkt? Frag gerne nach, vielleicht gibt es einen guten Grund warum es gerade nicht da ist. Mit Sicherheit können die Läden eine gute Alternative empfehlen.

Text: https://www.tante-olga.de/